Vlog-Clip #08: Nachtflug nach Luxemburg

Der etwas andere Heimweg

Es ging mal wieder nach Luxemburg. In den meisten Fällen handelt es sich dabei um einen sehr späten Flug und so geht es nach Feierabend nicht nach Hause, sondern direkt zum Flughafen Tegel.

Eine kurze Zusammenfassung meiner abendlichen Flugreise gibt es im folgenden Video.

Wenn man in Berlin mit straßen-gebundenen Fahrzeugen wie dem Bus unterwegs ist, muss man ein wenig Puffer einplanen und so habe ich immer noch ein paar Minuten auf dem Flughafen, die ich entweder dazu nutze mal Dinge am Rechner abzuarbeiten zu denen ich sonst nicht komme oder einen Vlog-Clip zu schneiden.

Und wenn es gar nichts zu tun gibt, dann ist da immer noch der kostenlose Internetzugang, den man eine Stunde nutzen kann.

Mittlerweile die Reise und meine Aufenthalt am Flughafen Tegel reine Routine für mich:

  1. Sicherheitscheck
  2. 0,5 Liter Wasserflaschen für je 3,50 Euro kaufen
  3. Zeit am Laptop überbrücken
  4. Boarding
  5. kurze Busfahrt zum Flieger
  6. Einsteigen und Ausblick genießen

In den meisten Fällen wird die Strecke Berlin-Luxemburg durch eine Bombardier Q400 abgedeckt, seit der Bauchlandung in Stuttgart übernimmt die noch kleinere Embraer ERJ-145 den Dienst.

Sehr eindrucksvoll ist bei klarer Sicht der Blick auf Berlin bei Nacht. Der Fernsehturm rangt dabei wie eine Pinnadel auf einer Karte über das Stadtbild.

Sobald die Wolken die Sicht versperren ist Fernsehabend angesagt. Da es in den kleinen Fliegern keine Bildschirme gibt, versorgt mich der Laptop mit Videos.

Die Ankunft in Luxemburg ist dann mit dem gleichen Gefühl als würde ich nach Hause kommen. Auch hier ist der Ablauf Routine:

  1. Busfahrt vom Flieger zum Terminal
  2. Spaziergang zum Hotel
  3. schlafen

Gegen 22 Uhr bin ich dann im Hotel und mein Tag ist zu Ende.

Du willst mehr zu den Vlog-Clips erfahren dann lies hier!


Mehr im Internet

Schreibe einen Kommentar