Deutscher Motoriktest DMT 6-18 (2012)

Bewegungsprüfung an Schulen

Ende Februar hat Kind1 in der Schule am Deutschen Motorik Test (DMT) teilgenommen. Der Test wurde von der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft (dvs) entwickelt und soll Aufschluß darüber geben, wie es um die Motorik der 6- bis 18-jährigen steht.

Da die Stärken von Kind1 eher im mathematischen und musikalischen Bereich liegen, hofften wir wenigstens auf einen frustfreien Testverlauf aber dann kam es doch anders als gedacht.

Deutscher Motorik-Test DMT 6-18
Teilnahme-Urkunde
Übungen im Deutschen Motorik-Test (2012)
Übungen des DMT
Bewertung DMT 2012
Ergebnisse der einzelnen Übungen
Leistungsprofil (Deutscher Motorik-Test)
Gesamtauswertung des Motorik-Tests

Durchgeführt wurde der DMT in der dritten Klasse von 55 teilnehmenden Berliner Schulen.

8 Übungen mussten in dem Motorik-Test absolviert werden:

  • 20m-Sprint (Aktionsschnelligkeit)
  • Sit-Ups (Kraftausdauer)
  • rückwärts Balancieren (Koordination u. Präzision)
  • Seitlich hin und her (Koordination u. Zeitdruck)
  • Rumpfbeuge (Beweglichkeit)
  • Standweitsprung (Schnellkraft)
  • Liegestütze (Kraftausdauer)
  • 6-Min-Lauf (Aerobe Ausdauer)

3 dieser Übungen hat Kind1 weit überdurchschnittlich, 2 überdurchschnittlich und die restlichen 3 Übungen durchschnittlich abgeschlossen. Die vermutete Unsportlichkeit unseres Kindes ist somit offiziell widerlegt 😉

Ich bin nicht nur von dem Ergebnis begeistert, sondern auch von dem Test an sich. Er vermittelt einem auf jeden Fall eine guten und vor allem objektiven Überblick über tatsächliche Fähigkeiten. Außerdem dieser Test in meinen Augen ähnlich wie der Lernbericht in Klasse 1-2 sehr aussagekräftig und erfüllt damit nicht nur in einem Kriterium die von den Testentwicklern aufgestellten Anforderungen:

  • repräsentativ für das Spektrum des motorischen Leistungsprofils
  • voraussetzungsfrei
  • wissenschaftlich abgesichert
  • hohe Akzeptanz in der Praxis
  • einfache Durchführung und hohe Aussagekraft
  • einfache und belastbare Testauswertung

Man sagt der Jugend ja vermehrt Bewegunsprobleme nach … aber anscheinend wird das ja auch alles fein säuberlich geprüft und dokumentiert.


Mehr im Internet

Schreibe einen Kommentar