Frühstücksei aus der Mikrowelle

Frühstücksexperiment: Das 2-Minuten-Ei

Nicht nur die Generation C64 weiß, dass bestimmte Dinge nicht in die Mikrowelle gehören. Mit dem Spiel Maniac Mansion wissen wir seit 1987 was passiert, wenn man einen Hamster in die Mikrowelle steckt und ein Jahr später erfuhren wir mit dem Spiel „Zak McKracken“, dass auch Eier nicht in die Mikrowelle gehören.

Letzteres möchte ich hiermit widerlegen, denn nach einem Versuch bereite ich meine Frühstückseier jetzt immer in der Mirkowelle zu. Das spart Zeit und Abwasch.

Eier in Mikrowelle kochen
Vorher
Gekochtes Ei aus der Mikrowelle
Nachher

Eines vorweg: Natürlich erhält man in der Mikrowelle kein gekochtes Ei, denn um einer Schweinerei vorzubeugen, empfiehlt es sich, die Eier aus der Schale zu entfernen und in eine kleine Schüssel umzufüllen. Bei der Gelegenheit kann man sie auch gleich würzen.

Was man nach 2 Minuten in der Mikrowelle erhält ist eine Mischung aus Rühr- und Spiegelei. Da man bei der Variante mit der Mikrowelle kaum Vorbereitungs- und Nachebreitungszeit benötigt, hat man so in Rekordzeit sein Frühstücksei zubereitet.

Hier noch einmal der Versuchsaufbau für den Frühstücksei-Morgen. Solltet ihr bei diesem Frühstücksexperiment irgendetwas falsch machen, dann schickt mir NICHT eure eingesauten Mikrowellen zur Reinigung. Ich übernehme keine Haftung, wenn irgendetwas bei diesem Frühstücksexperiment schief geht.

Materialien:

  • Eier
  • Mikrowellen-geeignete Schüssel
  • Mikrowelle

Ablauf:

  1. Eier aus der Eierschale in die Schüssel umfüllen
  2. Eier in der Schüssel würzen (optional)
  3. Eier 2 Minuten in der Mirkowelle erhitzen

Na dann laßt es euch schmecken!

Schreibe einen Kommentar