Widerstandstraining mit dem Gymstick

Da wird das Wohnzimmer zum Fitnessstudio

Ich habe euch mit dem Thera-Band bereits eine sehr platzsparendes „Fitnessgerät“ vorgestellt. Bei der Ludwig Artzt GmbH habe ich ein weiteres interessantes Trainingsgerät entdeckt, den Gymstick. Auch hier kommen wieder „Gummis“ zum Einsatz. Auch hier ist das Trainingsmotto: Widerstand statt Gewicht

Was mit einem solchen Fiberglas-Stab mit zwei beschlauften Gummibändern (Thera-Band Tubing) möglich ist, dazu gibt es neben DVDs und Büchern auch unzähliges kostenloses Material im Internet nicht zuletzt unter www.gymstick.de.

Gymstick DVD mit Übungen
Gymstick Übungs-DVD
Gymstick Übungen zur Kräftigung
Übungsmaterial im Internet

Auf geschickte Art und Weise wird, wie schon bei den Thera-Bändern, der eigene Körper verwendet um ein „Gegengewicht“ zu erzeugen. Gewichte wie man sie bei Hanteln verwendet sind somit unnötig. Das „Übungsgewicht“ kann auf zwei Weisen gesteuert werden. Abhängig von der eingesetzten Gummistärke (leicht, medium, stark, extrastark und max. stark) hat man ein Widerstand von 1-30 kg.

Bei den einzelnen Ausführungen lässt sich der Widerstand dann durch die Wicklungen des Gummis um den Gymstick steuern. So kann man sogar während der Übung mit einem Dreh den Schwierigkeitsgrad erhöhen oder vereinfachen.

Gymstick Original
Glasfiber-Stab mit Thera-Band Tubing
Gymstick Original
Widerstand mittels Wicklung einstellen

In den meisten Fällen ist der Grund warum wir uns nicht sportlich betätigen nicht die fehlende Zeit, sondern die „Hürden“ die es zu überwinden gilt, um sich in sportliche Bewegung zu versetzen. Dazu gehört u.a. schon das Anziehen des Sportzeugs, die Anmeldung im Fitnessstudio, der Weg ins Fitnessstudio etc. Mit dem Gymstick sind diese Hürde (bzw. Ausflüchte) extrem niedrig gehalten.

Einmal angeschafft, stellt man sich den Gymstick gut sicht- und greifbar in die Wohnung, schaut sich mal in Ruhe die beigefügte DVD oder das Übungsposter an und wird erstaunt sein, wie gering der Aufwand des Trainierens ist und wie wenige Ausreden man plötzlich findet sich nicht fit zu halten.

Gymstick Original Übung
Flexibler Einsatz und …
Gymstick Original Übung
… verschiedene Trainingsübungen

Der Gymstick bietet eine Vielzahl von Trainingsmöglichkeiten. Ob Pilates, Ganzkörpertraining oder die gezielte Konzentration auf Muskelgruppen wie Arme, Bauch, Beine Po, mit diesem Trainingsgerät ist eine Menge möglich. Einen Überblick könnt ihr euch ja selbst mal in den Übungsanleitungen verschaffen: www.gymstick.de/downloads/uebungsanleitungen.html

Neben dem klassischen „Gymstick Original“ gibt es den Trainingsstab auch als Teleskop-Variante zum besseren Transport, als Aqua-Version für den Einsatz bei der Aquagymnastik und als Nordic-Walking-Stöcke.


vielfältiger Einsatz des Gymsticks

Kommen wir zum Preis für dieses stabförmige Fitnessstudio. Abhängig von der gewählten Stick-Variante und Ausstattung zahlt man zwischen 60 und 90 Euro. Diesen Preis sollte man unter der Berücksichtigung von Hantelanschaffung oder Mitgliedsgebühren für ein Fitnessstudio bewerten und schon gibt es wieder ein Argument weniger sich nicht doch „sportlich zu betätigen“.

Mein persönlicher Tipp zum Training mit dem Gymstick: Er ist im Einsatz so flexibel und vor allem geräuscharm, dass man auch beim Fernsehen mal schnell eine Trainingseinheit einschieben kann – Fernsehen macht also vielleicht doof, kann auf diese Weise aber auch fit halten.

Schreibe einen Kommentar