PMR-Funk: Die kostenlose Verbindung

Die Funkleine

Ich kann sicher keine Begeisterungsstürme in euch auslösen, wenn ich euch erzähle, dass es technisch möglich ist auch ohne Sichtkontakt miteinander zu kommunizieren, schließlich hat es das Mobiltelefon ja auch bis in den letzten Winkel der Welt geschafft.

Alternative, mobile Fernsprechverbindungen haben es gegen das Mobiltelefonieren auch nicht leicht, denn entfernungs- und preistechnisch sind die Handys kaum angreifbar.

PMR Funkgerät von Alan
PMR-Funkgerät von Alan
PMR Funkgeräte
PMR-Funk in wasserdicht

Trotzdem möchte ich euch mal auf den PMR-Funk aufmerksam machen. PMR steht für Private Mobile Radio, liegt im Frequenzbereich von 446,0 bis 446,1 Megahertz und steht Privatpersonen zur Nutzung zur Verfügung. Ohne Genehmigung kann man in vielen europäischen Ländern auf diesen Frequenzen funken.

Die Geräte für den PMR-Funk sind nicht nur klein und preisgünstig, man kann auch die verschiedensten Gerätetypen untereinander verwenden. Und so kann man die ganze Familie mit einem PMR-Funkgerät ausstatten und steht bei Wanderungen im Urlaub, beim Sport oder in der Freizeit immer kostenfrei in Verbindung.

Einige PMR-Funkgeräte sind auch mit dem Standard LPD (Low Power Device) bzw. mit neuem Namen SRD (Short Range Device) ausgestattet. Zu 8 PMR-Kanälen kommen dann noch 69 weitere Kanäle hinzu. Der Clou: Viele der Geräte sind mit der CTCSS-Funktion ausgestattet. Dabei wird vor dem Senden ein Pilotton mitgesendet und nur Geräte die auf diesen Ton eingestegellt sind, reagieren auf den Ruf. 38 dieser Pilottöne sind auf einem Kanal möglich und so könnten rein theoretisch 38 verschiedene Gespräche auf einem Kanal stattfinden, ohne dass man sich in die Quere kommt.

Wir nutzen den PMR-Funk schon seit einigen Jahren. Egal ob wir durch den Tierpark spazieren, auf 5.000 Quadratmeter an der Spree relaxen, ich im Kajak unterwegs bin oder wir durch die Berge wandern. Die kleinen Funkgeräte geben unseren Kindern die Möglichkeit sich ein wenig freier zu bewegen, ohne abhanden zu kommen.

Ja und Babysitting ist mit den Funkgeräten auch kein Problem, sowohl bei den kleinen als Babyphone (via VOX-Funktion) oder bei den größeren als heißer Draht. Es gibt sicher noch tausend andere Anbwendungsfälle in denen sich PMR als nützlich erweisen kann, probiert es einfach selbst mal aus, vielleicht bei der nächsten Geocaching-Tour?

Die Reichweite wird mit bis zu 10 km angegeben, aber das gilt natürlich für die optimalen Zustände. Preislich fangen die Funkgeräte ab 20 Euro für das Pärchen an, aber denkt daran: Je mehr Geld ihr investiert, desto mehr bekommt ihr in den meisten Fällen auch dafür.

2 Gedanken zu „PMR-Funk: Die kostenlose Verbindung“

Schreibe einen Kommentar