Build a Bear: Teddybär selber Basteln

Geschenk zum Kindergeburtstag

Jedes Jahr überlegen wir auf’s Neue überlegen, was wir den Kindern zum Geburtstag schenken. Meist verbindet man mit einem Geschenk etwas Materielles und so geht man bei der Suche nach einem Geschenk für Kinder im Geiste durch die Regale eines Spielzeuggeschäfts.

Da wir aber auf Grund von anwachsenen Spielzeugmassen nicht irgendwann das Gefühl haben wollen in einem Spielzeuggeschäft zu wohnen und auch nicht permanent in größere Wohnungen umziehen können, schauen wir schon seit Längerem nach Alternativen. Eine Möglichkeit ist es Erlebnisse zu verschenken und es gibt Einiges, das Kinder gern mal machen würde. Aber trotzdem sieht ein Erlebnis auf einem Kindergeburtstagstisch nicht immer aus wie ein „richtiges“ Kindergeschenk.

Teddyfabrik Alexa Berlin
„Teddyfabrik“ im Alex
Teddybären
Große Auswahl
Hülle der Teddybären u. Plüschtiere
„Bärenhäute“
Maschine zur Befüllung von Plüschtieren
Teddy-Befüllungs-Maschine

Im Einkaufszentrum „Alexa“ in Berlin gibt es eine „Teddyfabrik“. Nach kurzer Preisprüfung kam ich zu der Erkenntnis, dass ein Teddy im „Build a Bear Workshop“ ungefähr 40 Euro und mehr kostet – nicht gerade preiswert für ein Kuscheltier. Als ich mir die Sache jedoch noch einmal genauer durchdachte und das dahinterstehende Event mit in meine Kalkulation einbezog, sah die Sache schon anders aus.

Der Teddy ist letztlich nur das Ergebnis dass bei diesem „Workshop“ heraus kommt. Davor stellt sich das Kind den Bären selber zusammen, sucht das Äußere aus, befüllt ihn, kleidet ihn ein, und, und, und … Also entschieden wir uns, Kind 1 dieses Erlebnis zum Geburtstag zu schenken.

Plüschaffe befüllen
Plüschaffe zunähen

Neben dem klassischen Teddybären stehen im „Build a Bear Workshop“ auch Hunde, Affen, Hasen etc. zur Auswahl. Kind 1 entschied sich für einen Affen. Mit der Affenhülle in der Hand ging es als erstes zur Befüllungsmaschine. Eine Mitarbeiterin kümmerte sich um Kind 1 und den noch leblosen Affen. Gemeinsam beschworen sie das Herz des Affen, das unter der Mitgabe eines Wunsches von Kind 1 samt Affen-Geräusch-Dingenbums in der leblosen Pelzhülle verschwand.

Dann wurde der Affe an der Maschine befüllt und die „offene Wunde“ am Rücken verschlossen. Nach einem kurzen Pseudo-Duschen des frisch geborenen Kuscheltiers ging es dann an die Einkleidung.

Bekleidung für Plüschtiere
Bekleidung für das Kuscheltier
Plüschaffe einkleiden
Einkleidung des Affen

Die Auswahl der Kleidung für die selbst gemachten Kuscheltiere ist recht umfangreich und bietet Einiges an Material für folgende Kindergeburtstage. Das komplette Einkleiden des Teddybärs kostet ungefähr soviel wie der Bär selbst (ca. 20 Euro das „nackte Tier“ und ca. 20 Euro für komplette Bekleidung).

Anhand der Bekleidung und Accessoiers kann man aber den Preis des Kuscheltiers recht gut steuern und es gibt Anderen eine Chance einen Beitrag zum Kuschelteddy zu leisten indem sie z.B. einen Bekleidungsgutschein beisteuern.

Geburtsurkunde für Plüschtiere
Geburtsurkunde für den Affen erstellen
Fertiger Plüschaffe
Plüschaffe mit Haus und Geburtsurkunde

Wenn der Teddy eingekleidet ist, fehlt eigentlich nur noch eins – die Geburtsurkunde. Das Kind kann die selbst am Computer erstellen. Dabei wird die Kennung des Kuscheltiers (die beim Befüllen im Inneren des Körpers verstaut wurde) mit seinem Besitzer in Verbindung gebracht und so kann der Teddy, falls er verloren geht und in der „Teddyfabrik“ abgegeben wurde, wieder den Weg zurück zum Besitzer finden.

Ich würde meinen, dass mit der Erstellung der Geburtsurkunde für den Teddy auch gleich noch ein paar für das Unternehmen interessante Daten erhoben werden, aber wir wollen mal davon ausgehen, dass die Daten schön im Unternehmen bleiben.

Fazit

Hat man erst einmal erkannt, dass mit dem „Build a Bear Workshop“ auch ein kleines Erlebnis verbunden ist, dann relativiert sich der Preis von ca. 40 Euro (inkl. Teddy-Bekleidung) und das Kind hat seinen eigenen Teddy, den es sich selbst zusammengestellt hat. In meinen Augen ist es ein kindgerechtes Geburtstagsgeschenk, bei dem nicht nur eine Pappkiste aufgerissen werden muss und nachher viel durchsichtiges Plastik und kleine Befestigungsdrähte übrig bleibt.


Mehr im Internet:

5 Gedanken zu „Build a Bear: Teddybär selber Basteln“

  1. Eine tolle Sache. Leider ist Berlin nicht gerade um die Ecke.
    Vielleicht ziehen ja andere Ketten nach.
    An sich finde ich es wirklich eine tolle Sache, weil da man sich selber bzw. seine Kreativität für ein Geschenk auslassen kann.

  2. Den Build-A-Bear Workshop gibt es außer in Berlin auch in folgenden Städten:

    • Braunschweig (Schloss Arkaden)
    • Hamburg (Alstertal-Einkaufszentrum / Europa Passage)
    • Hamel (STADT-GALERIE)
    • Oberhausen (CentrO )

    … und seit dem 25.9.2010 auch in Heidelberg. – Weltweit sind es übrigens mehr als 400 Shops.

Schreibe einen Kommentar