Wochenendprojekt mit Kind1 im Studio

Videoproduktion und Fotoshooting

Um euch das Guitar Facelift vorzustellen, hatte ich mich entschieden das unter anderem mit Hilfe eines Videos zu machen. Daraus resultierte ein Wochenendprojekt, bei dem ich Kind1 einspannte, da ich ein wenig auf Hilfe angewiesen war.

Bei einer der drei geplanten Kameraeinstellungen wollte ich dass man den Überzug für die Gitarre in Aktion sieht, d.h. die Gitarre in Benutzung ist. Da Musik und Bewegung einfach zusammen gehören, benötigte ich einen Kameramann, da ich ja unmöglich selbst die Kamera führen kann, während ich auf einer Gitarre spiele.

Videoschnitt
Videoschnitt mit Windows Movie Maker
Video Guitarfacelift
Fertiges Youtube-Video

Ich war mir sicher, dass man mit 7 Jahren durchaus schon in der Lage ist eine Kamera nach kurzer Einweisung wie gewünscht zu führen und so sprach ich mit Kind1 nicht nur diese Einstellung, sondern auch die anderen durch. Ein bisschen fühlte ich mich dabei in meine Video-lastige Jungend und die darauffolgende Zeit beim Fernsehen zurückversetzt.

Wir begaben uns in das Fotostudio der Frau, wo wir das Video aufzeichnen wollten. Gefordert war beim Dreh der kurzen Passage jedoch nicht nur Kind1 als Kameramann, sondern auch ich als Gitarrist, denn die entsprechende Audiospur spielte ich bei den Videoaufnahmen gleich direkt und völlig improvisiert ein. Nach nur drei „Takes“ war die Aufnahme mit guter Kameraführung und brauchbarem Sound auch schon im „Kasten“.

Kind1 mit Stratocaster
Erst hinter der Kamera, dann hinter der Gitarre
Kind1 mit E-Gitarre
Kind1 mit gefacelifteter E-Gitarre
Fotoshooting mit Squier Strat
Gitarre statt Flügel
Fotoshooting E-Gitarre
Rockender Kameramann

Und weil aufgrund unserer zügigen Arbeit im Fotostudio noch etwas Zeit war, bevor das nächste Shooting auf dem Plan stand, habe ich Kind1 die Gitarre übergeben und mit meiner Knipskiste ein paar Aufnahmen gemacht. – Steht ihm ganz gut das Instrument, auch wenn es für mich ein ungewohnter Anblick ist, da ich ihn sonst nur am Klavier sitzen sehe.

Geschnitten haben wir das Video dann übrigens mit dem „Movie Maker“ der bei Windows 7 (auch bei XP) bereits – wenn auch schwer zu finden – an Board ist. Und für die unter euch die das Video noch nicht gesehen haben, die können das mit besonderem Augenmerk auf die Eingangs- und Endsequenz bei der Kind1 einen großen Anteil hat, in diesem Beitrag nachholen.

Das Fotoshooting mit der Gitarre hat dann übrigens die Frau gemacht. Ich habe es also geschafft fast die komplette Familie in dieses Wochenendprojekt zu involvieren. 😉

Schreibe einen Kommentar