Bibliothek: Leihen statt Kaufen

Bücher for free!

Ich gebe zu ich habe ein Problem … ich fange schnell Feuer, sprich ich bin schnell in neue Themen die ich entdecke interessiert und beschäftige mich dann zeitweise intensiv damit. Die Frau nennt das übrigens auch meine „2-Wochen-Phase“. – Ich hoffe es geht Euch ähnlich 😉

Die Informationen zum gerade aktuellen Thema kann man sich zwar im Internet zusammen suchen, aber Bücher sind und bleiben einfach mal das handlichere Medium. Problematisch hier nur die Anschaffung. Bücher sind zwar noch Überlieferungen aus der alten Welt, aber sie haben trotzdem ihren Preis.

Bibliotheken sind in einem solchen Fall ein Segen. Lediglich 10 Euro kostet ein Bibliotheksausweis für ein ganzes Jahr, mit dem man dann in nahezu jeder Bücherei Bücher ausleihen kann. – Zumindest ist das in Berlin so.

Bibliothek
Hier geht’s zu den Büchern
Bücherregal in Bibliothek
Bücher und Zeitschriften so weit das Auge reicht

Natürlich findet man in Büchereien nicht die aktuellsten Bücher, aber zu den meisten Themen gibt es garantiert das passende Buch. Mir hat das zuletzt diesen Sommer beim Kajakfahren sehr geholfen. Neben Informationen zu Techniken, konnte ich aus der Vielzahl an ausgeliehenen Büchern auch Hintergrundinformationen zur Navigation ziehen, die mich u.a. zur Thematik Geocaching geführt hat.

Neben Bücher gibt es in einigen Bibliotheken auch aktuelle Zeitschriften. In der Berliner Stadtbibliothek sind es zum Beispiel namenhafte Zeitschriften aus dem IT-Bereich (T3N, ct, etc.). Am Kiosk kosten diese Zeitungen zwischen 10 und 20 Euro, in der Bücherei kann man sie kostenfrei direkt vor Ort lesen.

Ich bin wirklich begeistert von den Möglichkeiten, die eine Bibliothek bietet!

Und übrigens, Bücher sucht man in der Bücherei nicht mehr in verstaubten Karteikästen, sondern ganz modern und bequem im Internt.


Mehr im Internet

  • Verbund der Öffentlichen Bibliotheken Berlins (VÖBB): www.voebb.de

Ein Gedanke zu „Bibliothek: Leihen statt Kaufen“

Schreibe einen Kommentar