Marvel „Civil War“: Comic vs. Film

Die wahre Geschichte und Hintergründe

Als ich mit dem Lesen von „Civil War“ begann, war die Story aber schon fast 1 Jahr alt. In den Comics lief dieses Event von Juli 2006 bis Januar 2007. Das coole an diesen Crossover-Events ist, dass man die Geschichte aus verschiedenen Perspektiven lesen kann.

Marvel Civil War Comics
„Civil War“ Comic-Sammlung

Und so las ich das Großereignis über einen Zeitraum von einem Jahr aus Sicht von Wolverine, den Young Avengers und Runaways, Captain America, den Fantastic Four, den Thunderbolts, Miss Marvel und den X-Men. Hinzu kamen einige Vor- und Begleitgeschichten. Alles in allem weit mehr als 1.000 Comic-Seiten.

Die kürzlich im Kino angelaufene Verfilmung von „Marvels Civil War“ für mich fast 8 Jahre später nun ein absolutes muss – gut vorbereitet war ich ja!

Eines vorweg: In der Vergangenheit fand ich Marvel Filme nicht sonderlich gelungen, das wird aber von Jahr zu Jahr wirklich sehr viel besser und „Civil War“ kann ich wirklich empfehlen. Jedoch ist mir aufgefallen, dass der Film das Großereignis etwas uminterpretiert. Keine Sorge, ich werde den Film nicht spoilern sondern „Civil War“ aus Sicht des Comics beleuchten.

Geteilte Marvel Welt

Die Kernfrage im „Civil War“ ist in Film und Comic identisch: Auf wessen Seite bist du?

Tatsächlich gibt es zwei Lager in der Welt der Superhelden und -bösewichte. In den Civil War ist jeder Superheld und jeder Superschurke involviert. Ohne zuviel zu verraten ist das schon ein recht großer Unterschied zwischen Kinofilm und Comic.

Der Grund

Ursache für die zwei Lager ist der „Super Hero Registration Act“. Dieser fordert, dass sich jeder der Superkräfte besitzt registrieren und somit auch seine geheime Identität aufgeben muss. Die Registrierung von Superhelden ist übrigens schon lange Thema in der Comic-Welt und wurde auch schon von Marvels Konkurrenten DC thematisiert.

Doch was führte zum „Super Hero Registration Act“ und somit zum „Civil War“?

Der Auslöser

Natürlich ist der „Super Hero Registration Act“ kein spontaner Einfall, sondern hat einen triftigen Grund. Die Gruppe „New Warriors“ bestehend aus Speedball, Microbe, Namorita und Night Trasher trifft auf die Superschurken Cobalt Man, Coldheart, Speedfreak und Nitro. Sie geraten in einen Kampf bei dem Nitro ausgelöst durch Namorita seine Superkraft einsetzt und eine gewaltige Explosion auslöst. Alles was übrig bleibt ist ein riesiges Trümmerfeld und mehrere hundert Tote, unter ihnen viele Kinder.

Die New Warriors waren für ihre eigene Reality TV Show auf der Jagd nach Verbrechern und haben damit ein Ereignis ausgelöst, dass die Marvel Welt nicht nur spalten sondern auch stark verändern sollte.

Marvel Comics: Civil War
Comicvorlage für „Civil War“
Marvel Civil War (Nitro Explosion)
der Auslöser

Die Hauptfiguren

Zwar sind alle Figuren im Marvel-Universum vom „Super Hero Registration Act“ betroffen aber im Zentrum der Geschichte stehen Iron Man aka. Tony Stark auf der Pro-Seite, Captain America aka. Steve Rogers auf der Gegenseite und Spiderman. Letzterer spielt eine Schlüsselrolle in Civil War, denn seine wahre Identität ist im Gegensatz zu der von Iron Man und Captain America unbekannt. Iron Man kann Spiderman überzeugen als gutes Beispiel für alle anderen Superhelden seine Identität öffentlich im Fernsehen preiszugeben.

Captain America bleibt jedoch hartnäckig auf der Gegenseite und so kommt es zum Kampf zwischen ihm und Spiderman. Den Kampf führt Spiderman übrigens in einem rot-goldenen, eisernen Spinnen-Anzug den er von Tony Stark bekommen hat.

Großes Opfer

Es kommt zu weiteren Kämpfen zwischen Team Iron Man und den Gegnern des Super Hero Registration Acts angeführt von Captain America. Bei einem der Kämpfe tötet Thor (der auf der Seite von Iron Man steht) Goliath. Nur Invisible Woman (von den Fantastic Four) kann weitere Opfer auf der Seite Captain Americas verhindern.

Seitenwechsel

Peter Parker kommt immer weniger damit klar, dass Freunde plötzlich zu Feinden werden, dass Superhelden die sich nicht registrieren wollen ins Gefängnis kommen. Er geriet mit Iron Man in Streit und einen Kampf den er nur knapp überlebt.

Marvel Civil War (unmasking Spider-Man)
De-Maskierung von Spiderman
Civil War Marvel (Iron Man vs. Captain America)
vom Freund zum Feind

Konsequenz der Öffentlichkeit

Nachdem Spiderman im Fernsehen seine Maske abnimmt und sich als Peter Parker zu erkennen gibt (ihr könnt euch das Gesicht von J.J. Jameson vorstellen) wissen nicht nur unbescholtenen Bürger wer sich tatsächlich hinter der Spinne verbirgt sondern auch seine Feinde allen voran der King Pin. Und so gerät seine kleine Familie (Mary Jane und Tante May) in das Visier seiner Widersacher. Zwar taucht Peter mit Mary und seiner Tante unter, jedoch spürt ein Auftragskiller sie auf und erschießt Tante May.

Wie es nach Civil War weitergeht

Für Spiderman verändert sich einiges. Bis heute ist er in den Comics ein Gesetzloser. Zwar schützt er Menschen und kämpft gegen Schurken wird jedoch weiterhin von der Polizei als unregistrierter Superheld gejagt.

Außerdem hat Marvel eine sehr umstrittene Entscheidung getroffen. Tante May wurde wiederbelebt aber nur, weil Spiderman einen Pakt mit dem Teufel geschlossen hat der beinhaltet, dass Mary Jane (die natürlich schwanger von ihm war) sich nicht mehr an ihn erinnert und somit das Kind auch nicht zur Welt kommt. Einige Marvel-Fans hassen den Erfinder dieses Plots noch heute dafür 😉

Fazit

Ok, mit diesem Wissen könnt ihr nun ja selbst die Vergleiche vom Kinofilm zu Comic ziehen und vielleicht habt ihr ja auch Lust bekommen die Comics zu lesen, Material gibt es genug!

Schreibe einen Kommentar